Mobbing: Auflösungsantrag des Arbeitgebers bei Mobbingvorwurf

Wirft ein Arbeitnehmer seinem Arbeitgeber Mobbing durch zu starke Arbeitsbelastung vor, rechtfertigt das einen Antrag auf Auflösung des Arbeitsverhältnisses von Seiten des Arbeitgebers nur unter bestimmten Umständen. Darauf weist der Deutsche Anwaltverein (DAV) unter Berufung auf ein Urteil des Landesarbeitsgerichts Kiel vom 3. April 2007 hin (AZ: 2 Sa 442/06).

Ein Arbeitnehmer und sein Arbeitgeber stritten im Rahmen einer Kündigungsschutzklage über die Auflösung des Arbeitsverhältnisses gegen Zahlung einer Abfindung. Der Arbeitgeber erklärte, sein Angestellter habe den Geschäftsführer des Unternehmens wiederholt des Mobbings bezichtigt, so auch in einem Brief an den Vorstand. Die Ehefrau habe einen Brief an den Prozessbevollmächtigten geschrieben, in dem sie dem Geschäftsführer „menschenverachtendes Mobbing“ durch gezielte Arbeitsbelastung vorgeworfen habe. Dieses Schreiben habe der Kläger weitergeleitet, unter anderem an Betriebsrat und Vorstand.

Das Gericht wies den Antrag zurück. Die Auflösung eines Arbeitsverhältnisses käme nur in besonderen Ausnahmefällen in Frage, an die Kriterien dafür seien strenge Anforderungen zu stellen. Gründe könnten zum Beispiel im persönlichen Verhältnis zum Arbeitnehmer, in dessen Leistung oder Eignung liegen. Das Verhalten dritter könne dem Arbeitnehmer nur zum Vorwurf gemacht werden, wenn er es durch sein eigenes Tun forciert habe. Dies sei aber, was den Brief der Ehefrau betreffe, offenbar nicht der Fall. Auch sei es einem Arbeitnehmer grundsätzlich erlaubt, sich in einem Konfliktfall an Betriebsrat oder Vorstand zu wenden. Seine Mobbingvorwürfe habe der Kläger nicht wahllos vorgetragen, sondern erläutert. Dem Kläger sei es nicht um ein „Diskreditierung des Geschäftsführers, sondern um die Wahrung seiner Rechte gegangen“. Quelle/11.03.2008: anwaltauskunft.de

***

Professionelle Mobbing-Beratung und Hilfe: www.mobbing-rechtshilfe.de

Advertisements

Über kdm13

Homepage: http://www.kdm13.de/
Dieser Beitrag wurde unter Aus den Medien, Bundesarbeitsgemeinschaft gegen Mobbing, Deutschland, Diskriminierung, Gesellschaft, klaus-Dieter May, lobby gegen mobbing, Medien, Mobbing, mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing-Beratung, Mobbing-Experte, mobbing-web, mobbingweb, Nicht kategorisiert, Pranger, Stimmen gegen Mobbing abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s