[update] Hamburg: Hilferuf von der 77. ASMK” bitte nicht vergessen? Arbeits- und Sozialministerkonferenz 2008 in Hamburg

NEU: Offener Bürgerbrief an die Arbeits- und Sozialministerkonferenz 2008 in Hamburg:

http://www.mobbing-web.de/Offener_Buergerbrief_an_ASMK_2008_in_Hamburg.pdf

Hilferuf von der 77. ASMK” vergessen? Arbeits- und Sozialministerkonferenz 2008 in Hamburg
Stand: 17.01.2008 Arbeits- und Sozialministerkonferenz 2008

Die ASMK (Arbeits- und Sozialministerkonferenz, koordiniert die Gewerbeaufsicht), wollen dies Jahr 2008 die Anti-Mobbing Vorschrift LV 34 “evaluieren”, um mehr “Handlungssicherheit” zu gewinnen.

Für das Jahr 2008 hat die Freie und Hansestadt Hamburg den Vorsitz der Arbeits- und Sozialministerkonferenz übernommen. Die Konferenz findet am 13. und 14. November 2008 in Hamburg statt. Eine vorbereitende Konferenz der Amtschefs der Arbeits- und Sozialministerien findet am 16.Oktober 2008 in Hamburgs Landesvertretung in Berlin statt.

Aufgaben

Die Konferenz der Ministerinnen und Minister, Senatorinnen und Senatoren für Arbeit und Soziales (kurz ASMK) dient – wie die anderen Fachministerkonferenzen in Deutschland auch – der Zusammenarbeit und der Koordinierung der Länderinteressen in den jeweiligen Ressorts sowie der Zusammenarbeit mit dem Bund – unabhängig von der förmlich geregelten Rolle des Bundesrates als Verfassungsorgan.

In der Arbeits- und Sozialpolitik haben die Bundesländer eigene Kompetenzen. Auch bei den Vorhaben des Bundes können sie über den Bundesrat Einfluss auf deren Ausgestaltung nehmen. Die ASMK berät und beschließt deshalb über wichtige und grundsätzliche Angelegenheiten der Arbeits- und Sozialpolitik. Neben Fragen des Arbeitsmarktes und des Arbeitsrechtes, zum Beispiel in den Themenfelder Arbeitsschutz, Sozialrecht, Sozialversicherung, Rehabilitation und Integration von Menschen mit Behinderungen, Integration von Migrantinnen und Migranten sowie bei Themen der Europäische Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik.

Der Vorsitz der Konferenz obliegt im Jahr 2008 Bürgermeisterin Birgit Schnieber-Jastram.

Mitglieder

Da in einigen Bundesländern die Aufgaben der Arbeits- und Sozialpolitik auf verschiedene Ministerien verteilt sind, werden diese Länder durch zwei Ministerinnen oder Minister in der Arbeits- und Sozialministerkonferenz vertreten. Bei der Beschlussfassung hat aber jedes Land nur eine Stimme.

Ansprechpartner

In der Geschäftsstelle der ASMK 2008 erreichen Sie uns wie folgt:

Ulrike Trebesius (Leitung)
Tel.: (040) 42863-2353, Fax: (040) 42863-2773
E-Mail: ASMK-Gst@bsg.hamburg.de

Florian Rodenberg (Referent)
Tel.: (040) 42863-2765, Fax: (040) 42863-2773
E-Mail: ASMK-Gst@bsg.hamburg.de

Birgit Kühl (Geschäftszimmer)
Tel.: (0 40) 42863-2767, Fax: (040) 42863-2773
E-Mail: ASMK-Gst@bsg.hamburg.de

http://www.konferenzen.hamburg.de

***************************************

Rückblick vom 23.05.2007

Gegen Mobbing (LV 34), Handlungsanleitung für die Arbeitsschutzverwaltungen der Länder – Bewertung 2008 ?

Auf Nachfrage wurde Mobbing-web hierzu von der ASMK-Geschäftsstelle folgendes mitgeteilt:

Zitat aus dem Schreiben an mobbing-web:

“Der LASI-Vorsitz hat inzwischen mitgeteilt, dass
zunächst die Konsequenzen aus der Evalutation der LV 31, auf der die LV 34 aufbaut, durch eine Projektgruppe ausgewertet werden sollen. Sie hat die Aufgabe, eine gemeinsame Position der Länder mit der Zielsetzung einer höheren Handlungssicherheit für die
Aufsichtspersonen bei der Beratung und der Aufsicht in den Betrieben zu erarbeiten. Dabei geht es insbesondere um die Frage der hinreichenden Integration der psychischen Fehlbelastungen in
die Gefährdungsbeurteilung und die Ableitung modellhafter Maßnahmen.

Erst auf der Basis der Ergebnisse dieser Projektgruppe
soll und kann dann die LV 34 evaluiert werden, voraussichtlich im Laufe des kommenden Jahres.

Ich bitte Sie deshalb, von weiteren Nachfragen an die ASMK-Geschäftsstelle abzusehen.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
Music – BdEU – ”

Zitat Ende

Die ASMK (Arbeits- und Sozialministerkonferenz, koordiniert die Gewerbeaufsicht), wollen dies Jahr 2008 die Anti-Mobbing Vorschrift LV 34 “evaluieren”, um mehr “Handlungssicherheit” zu gewinnen.

Dem Mobbing entschlossen entgegentreten? Hoffentlich, Senatorinnen und Senatoren und Ministerinnen und Minister Ihren Vorsatz nicht!

Wir werden nachfragen, auch wenn uns ASMK geschrieben hat : “Ich bitte Sie deshalb, von weiteren Nachfragen an die ASMK-Geschäftsstelle abzusehen.”

“Staatliche Bemühungen gegen Mobbing nach dem Hilferuf von der 77. ASMK” vergessen?

Advertisements

Über kdm13

Homepage: http://www.kdm13.de/
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, mobbing am Arbeitsplatz, mobbingweb, Politik, Stimmen gegen Mobbing abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu [update] Hamburg: Hilferuf von der 77. ASMK” bitte nicht vergessen? Arbeits- und Sozialministerkonferenz 2008 in Hamburg

  1. Hansjoachim Kienzle schreibt:

    Ganz meine Meinung – danke für die Tipps! Dieser Punkt wird in Zukunft bestimmt noch mehr Leute beschäftigen werden. Ich meine, da gestern noch was drüber gelesen zu haben. Alles Gute Hansjoachim Kienzle

    Gefällt mir

  2. kdm13 schreibt:

    @ Hansjoachim Kienzle

    Hier noch was dazu:

    http://www.buerger-marktplatz.de/tippsnews/asmk2009zulv34.html

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s