Überlebenstipps fürs Büro

Wie Sie mit Neid und Rivalität fertig werden

Konkurrenzkämpfe können zu Mobbing ausarten, Neid kann unfaire Attacken auslösen. Um Stress, Gesundheitsprobleme und Burnout zu vermeiden, sollten Sie rechtzeitig reagieren.

Konkurrenzkämpfe im Büro können eskalieren. Jeder zehnte Beschäftigte in Deutschland ist in seinem Berufsleben schon einmal gemobbt worden. Schuld daran sind häufig neben einem schlechten Arbeitsklima Neid und Rivalitäten. Wer Opfer solcher Konkurrenzkämpfe wird, fühlt sich gestresst, bekommt Schlafprobleme und kann regelrecht krank werden.

Attacken dokumentieren
Wenn Sie regelmäßig Opfer von Mobbing werden, schreiben Sie auf, wann und wie die Angriffe aussehen und von wem Sie ausgehen. Das kann Ihnen helfen, wenn Sie mit Beratern sprechen oder auch im schlimmsten Fall, wenn der Streit tatsächlich vor Gericht landen sollte. Lassen Sie sich die Einträge gegebenenfalls von Zeugen bestätigen.

Verhalten reflektieren
BeobachtenSie sich selbst: Können Sie einen Zusammenhang zwischen Ihrem Verhalten und den Reaktionen Ihrer Kollegen herstellen? Was verschlimmert Konflikte, was provoziert Mobbing-Reaktionen? Natürlich ist es nicht sinnvoll, sich zu verstellen. Aber möglicherweise kann es Ihnen helfen, wenn Sie Ihr Verhalten ändern und anders mit Ihren Kollegen umgehen.

Konflikte ansprechen
Machen Sie es zum Thema, wenn Sie sich unfair behandelt fühlen oder gar gemobbt werden. Zunächst, indem Sie den Kollegen ansprechen und den Streit thematisieren. Erklären Sie, wie Sie die Situation empfinden. Treiben Sie ihn nicht in die Enge, sondern fragen Sie nach seiner Einschätzung. So kommen möglicherweise die Motive und Gründe für sein Verhalten ans Tageslicht und Sie können darauf reagieren. Wichtig: Warten Sie damit nicht zu lange, sonst eskaliert der Konflikt möglicherweise. Weiterlesen/Quelle…

Advertisements

Über kdm13

Homepage: http://www.kdm13.de/
Dieser Beitrag wurde unter Aus den Medien, lobby gegen mobbing, Mobbing-Ratgeber, Mobbingpraevention abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s