Mobbing zerstört Menschen

Sehr geehrter Herr Bundespräsident Christian Wulff,

seit vielen Jahren diskutiert man in Deutschland über die Notwendigkeit eines wirksamen Gesetzes gegen Mobbing. Mobbing-Opfer, die versuchen ihr Recht zu bekommen und sich bisher leider vergeblich an das Bundesministerium der Justiz, der Bundesregierung oder den Petitionsausschuss wenden, werden mit irgendwelchen standardisierten Phrasen aus einem Tätigkeitsbericht des Jahres 2000 abgefertigt und ‚abgewimmelt‘, sofern Anschreiben überhaupt beantwortet werden.

Völlig unabhängig davon, ob es neuere Untersuchungen gibt oder nicht, macht dieser Zeitraum doch sehr deutlich, wie lange die Problematik ‚Mobbing‘ bereits Formen angenommen hat, die für immer mehr Bürger nicht mehr axeptabel sind, hierzu der Hinweis auf den Mobbingreport aus den Jahre 2002, der im Auftrag der damaligen Regierung erfolgte.

Wir haben schon mehrmals auf dieses stetig zunehmende sozial- und gesellschaftspolitische Problem betreffend an das Bundesministerium der Justiz eine wirksame gesetzliche Regelung gefordert – wie zuvor bereits mehrfach von anderer Seite geschehen – und ich bitte Sie auf diesem Wege im Namen aller Mobbing-Opfer dringend darum, sich auch einmal persönlich mit den Einzelheiten dieser schwierigen Thematik auseinander zu setzen. Es kann nicht sein, dass in einer zivilisierten Gesellschaft reihenweise Menschen krank gemacht werden und die Regierung schaut untätig zu.

Mobbing zerstört Menschen. Bitte leisten auch Sie Kraft Ihres Amtes einen Beitrag dafür, dass diesem offenbar unbequemen Thema das notwendige Gehör verschafft wird und dieser perfiden Form von Gewalt endlich wirksam begegnet werden kann, zumal in unserem Land eine dem Opfer von Mobbing am Arbeitsplatz angemessene Rechtsprechung bis heute noch nicht selbstverständlich geworden ist, möglicherweise auch in Ermangelung eines Anti-Mobbing-Gesetzes. Die es bereits in neun Ländern Europas gibt, und zwar in Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, den Niederlanden, Norwegen, Schweden, der Schweiz und Serbien.

Bitte, werden Sie aktiv und rufen z.B. in Ihrer Neujahrsansprache zu mehr Fairness gegen Mobbing in allen gesellschaftlichen Bereichen in Deutschland auf. Es liegt an jedem von uns, insbesondere auch an Ihnen, sehr geehrter Herr Wulff, dieses Land, unser Land jeden Tag ein Stück besser und menschenfreundlicher zu machen.
Ich bitte um Ihr Statement zum Thema Mobbing,
mit freundlichen Grüßen
Klaus-Dieter May
Pro Fairness gegen Mobbing

Advertisements

Über kdm13

Homepage: http://www.kdm13.de/
Dieser Beitrag wurde unter Mobbing, mobbing am Arbeitsplatz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s