Mobbing: Philipp Rösler – für ein Gesetz gegen Mobbing !

“Ein großer Teil der erwerbstätigen Bevölkerung ist von Mobbing am Arbeitsplatz betroffen und auch Mobbing in der Schule muss als ernsthaftes Problem wahrgenommen werden. Die Folgen von Mobbing am Arbeitsplatz betreffen nicht nur die Opfer, sondern richten auch ökonomischen Schaden auf betrieblicher und gesellschaftlicher Ebene. Um dem entgegenzuwirken muss jeder Bürger gegen Mobbing vorgehen und die Opfer des Mobbings unterstützen.

Zusätzlich ist es richtig und wichtig Mobbing Opfer auch durch Gesetze zu schützen. Dabei darf aber nicht aus dem Auge gelassen werden, dass Gesetze den Opfern nur im Nachhinein helfen können Sanktionen zu erwirken. Viel bedeutsamer als die Schaffung neuer oder die Verschärfung bestehender Gesetze ist es daher ein Gesellschaftliches Klima zu schaffen, in dem niemand zum Opfer herabwürdigenden Verhaltens wird.”

Quelle: http://www.mobbing-web.de/philipproesler.php

Advertisements

Über kdm13

Homepage: http://www.kdm13.de/
Dieser Beitrag wurde unter Arbeitsrecht, Bundesarbeitsgemeinschaft gegen Mobbing, Engagement, FDP, Kampagnenbotschafter, lobby gegen mobbing abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Mobbing: Philipp Rösler – für ein Gesetz gegen Mobbing !

  1. Maika Götte schreibt:

    Werter herr rösler! Ich finde es sehr gut und auch sehr, sehr notwendig,daß gesetze gegen mobbing geschaffen werden. Oder vielmehr,daß sie das rhema ansprechen und dafür sind gesetze zu schaffen. Ich bin selbst von mobbing betroffen und man kriegt ja kaum hilfe. Das problem ist ja,daß man kajm etwas beweisen kann. Man bekommt ja keinen bon bei jedem angriff wie beim einkaufen. In facebook bin ich in einer gruppe. Gegn mobbing-behandel jeden menschen wie dich selbst. Wir sind da jetzt der meinung daß das thema mobbing und seine folgen schlimm für uns betroffene sind. Man möchte die arbeit gut machen und dann so was. Und wenn man das anbringt bekommt man noch ansagen wie :man muß auch mal was einstecken können. Da wird man beleidigt kriegt von kollegen gesagt daß man zu lange auf der toilette war gerüchte werden verbreitet man wird wegen krankheit und aussehen diskriminiert und privat belästigt und es wird sogar behauptet daß man blöd ist und nichts kapiert was mit dem arbeitsprozeß und bedienung von betriebsdatenerfassung zu tun hat. Also alles in allem wird einem da einiges unterstellt was nur aus dem erscheinungsbild geschlossen wird. Wir in unserer gruppe möchten sehr gerne an die öffentlichkeit. Wir haben auch schon videos über das erlebte gedreht und veröffentlicht. Ich habe das bei youtube reingestellt. Es heißt stoppt mobbing! Mein nickne ist maikago. Es würde uns alle sehr freuen,wenn sie uns in unserem vorhaben unterstützen würden. Nur harte gestze können das zwar nicht ganz aber wesentlich verringern. Wir sind alle immer wieder geschockt wieviele keinen anderen ausweg finden daraus zu kommen und sich das leben nehmen. Und die folgen für die gesundheit sind schlimm. Ich zum beispiel gehe sofort zum arzt und lasse mich krankschreiben weil ich die frechheiten von den mobbern nicht mehr ertragen kann und ich möchte nicht so enden wie andere die nicht mehr können. Nur so kann man das umgehen wenn man keine hilfe bekommt. Mir entsteht dadurch finanzieller schaden und der firma auch. Das müßte alles nicht sein. Es muß schluß sein mit diskriminierung derer die anders sind als andere(durch aussehen hautfarbe krankheiten behinderungen usw)fairnis sollte sich wieder durchsetzen und zur selbstverständlichkeit im umgang mit anderen werden. Es würde mich sehr freuen wenn sie sich über unsere gruppenarbeit informieren würden und uns vielleicht den einen oder anderen tipp geben könnten. Mit freundlichen grüßen maika götte

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s