Missbrauch: Elisas Not

Elisa war 14, als ihr Sportlehrer sie schwängerte. Er schickte sie zur Abtreibung, eine Lehrerin begleitete sie. Der Direktor vertuschte den Fall. Elisa schwieg viele Jahre. Nun redet sie. Von Peter Hanack

Elisa* will das Schweigen durchbrechen. Zum Gespräch in der Kanzlei ihrer Anwältin hat sie eine Freundin mitgebracht. Noch heute, 15 Jahre danach, fällt es ihr schwer, ihre Geschichte zu erzählen, eine Geschichte, die an einem Gymnasium in Hessen spielt, in die Lehrer auf eine Weise verwickelt sind, die sie sich heute vielleicht selbst nicht mehr erklären können. Sie schweigen weiter.

Elisa aber erzählt. In den fast vier Stunden fällt „sein“ Name kein einziges Mal – Ralf S.* ist der Unaussprechliche. Im Januar dieses Jahres hat Elisa ihn bei der Schulaufsicht angezeigt.

Elisa beginnt ihre Geschichte mit dem 11. November 1995. An diesem Tag wird sie 15 Jahre alt. Den Geburtstag feiert sie zu Hause im Kreis der Familie. Elisa ist schwanger, in der achten Woche. Der Termin zum Abbruch steht fest. Zum Zeitpunkt ihres Geburtstags ist Elisa seit zwei Monaten mit Ralf S. zusammen. Er ist 30 Jahre älter als sie – und ihr Sportlehrer. Ihre Eltern wissen von all dem nichts.

Elisa: „Unser Verhältnis entwickelte sich aus einer Schwärmerei heraus. Und weil er mich sportlich förderte. Als er mir dann auch noch anbot, mich persönlich zu trainieren und mir von meinen Chancen bei Olympia vorschwärmte, schienen alle meine Träume vom großen sportlichen Erfolg zum Greifen nah zu sein. Es war eine pubertäre Verliebtheit. “

Ralf S. trainiert Elisa auch nachmittags nach Schulschluss. Elisa ist ein Ausnahmetalent, Leichtathletin. Ende September bleibt ihre Monatsblutung aus.

Elisa: „Er fuhr mit mir zu seinem Schwager, der Gynäkologe ist. Der sollte die Abtreibung vornehmen. Aber der Schwager weigerte sich.“

Am 9. November besucht Elisa das Pro-Familia-Zentrum ihrer Stadt. Für einen Abbruch braucht sie den Beratungsschein. Sie ist nicht allein. Frau G.*, Lehrerin an Elisas Schule, begleitet sie. Nach der Beratung geht Lehrerin G. mit Elisa in ein Café. Dort wartet Ralf S. Die beiden setzen sich an seinen Tisch.
Weiterlesen:

****************************************************************

LINK-TIPP:

Advertisements

Über kdm13

Homepage: http://www.kdm13.de/
Dieser Beitrag wurde unter Aus den Medien, Kinder abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s