EuGH-Urteil zur Lufthansa: Zwangsruhestand für Piloten mit 60 Jahren unzulässig

EuGH-Urteil zur Lufthansa: Zwangsruhestand für Piloten mit 60 Jahren unzulässig
Die Deutsche Lufthansa darf ihre Piloten nicht zwingen, mit 60 Jahren in den Ruhestand zu gehen. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat eine entsprechende Vorgabe im Tarifvertrag der Lufthansa verworfen und darauf verwiesen, dass nach internationalen und deutschen Bestimmungen die Altersgrenze für Piloten bei 65 Jahren liege. Die darüber hinausgehende Regelung der Lufthansa sei unverhältnismäßig und stelle eine nach EU-Recht nicht zulässige Diskriminierung wegen des Alters dar, heißt es in dem Urteil.

Die Richter hielten fest, dass eine Altersgrenze für Piloten grundsätzlich zulässig sei, um die Sicherheit im Flugverkehr zu garantieren. Eine Ungleichbehandlung wegen des Alters dürfe es aber nur unter sehr begrenzten Bedingungen geben. Das sei in den internationalen und deutschen Regelungen vorgegeben, nach denen Piloten zwischen 60 und 65 weiterhin im Cockpit sitzen können, wenn die Besatzungskollegen jünger als 60 sind, so der EuGH. Geklagt hatten drei Flugkapitäne der Lufthansa. (Aktenzeichen: C-447/09)

http://curia.europa.eu/jcms/jcms/j_6/

Advertisements

Über kdm13

Homepage: http://www.kdm13.de/
Dieser Beitrag wurde unter Mobbing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.