Schlagwort-Archive: facebook

Na sowas! Nordrhein-Westfalens Justizminister Thomas Kutschaty fordert einen Cybermobbing-Paragrafen im deutschen Strafrecht …, nicht nur immer quatschen, liebe Politiker, sondern handeln!


Es besteht mit Sicherheit Handlungsbedarf für alle Mobbing-Arten und nicht nur bei Cybermobbing!Aygül Özkan: Mobbing ist alles andere als ein „Kavaliersdelikt“, die Opfer erleiden vielfach schwere gesundheitliche Beeinträchtigungen bis hin zu Depressionen und Suizid-Gedanken. Und auch der volkswirtschaftliche Schaden durch Mobbing ist immens. Mobbing entsteht oft durch Vorurteile – weil Menschen anders sind, eine andere Nationalität haben oder behindert sind. Hier sind wir alle gefordert. Im Grundgesetz heißt es: „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ In diesem Sinne dürfen wir nicht schweigen oder wegsehen, wenn Menschen in unserer Umgebung gemobbt werden. Wir müssen erkennen, dass Vielfalt eine Gesellschaft bereichert. Lassen Sie uns nicht übereinander sondern miteinander reden. Dafür setze ich mich ein. Aygül Özkan, Niedersächsische Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration. Die Politik ist in der Pflicht, Mobbing und psychische Belastungen müssen explizit in das Strafgesetz und Arbeitsschutzgesetz aufgenommen werden und mit Verordnungen und technischen Regeln unterlegt werden.

Die Politik muss den gesetzlichen Rahmen schaffen, um Mobbing in jedweder Form ächten und den Betroffenen helfen! Weiterlesen

Advertisements
Veröffentlicht unter Arbeitsrecht, ASMK, Berlin, Besprechung, Blogger against Mobbing, Bremen, Buendnis gegen Mobbing, Bullying, Bundestag, Diskriminierung, Mobbing | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Bunderkanzlerin Dr.Angela Merkel, Facebook und Obama sagen Mobbing den Kampf an


vielen Dank für Ihr Schreiben vom 10. Februar 2009 an Frau Bundeskanlerin Dr. Angela Merkel. Wegen der Vielzahl der hier täglich eingehenden Schreiben ist es Bundeskanzlerin Merkel leider nicht möglich, in jedem Fall persönlich zu antworten.Hierfür bitte ich um Ihr Verständnis.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar